Wir sagen: JA!
Facebook bietet die Chance auf eine ganz andere Art mit den Bürgerinnen und Bürgern zu kommunizieren. Homepage und Pressemitteilungen der Kommune agieren immer nur in eine Richtung: "Die Kommune gibt bekannt…" Die Bürgerinnen und Bürger können auf diese Information nur eingeschränkt reagieren: Email, Anruf oder Brief an den Bürgermeister oder einem Leserbrief in der Zeitung. Die Hürden für eine Kommunikation zwischen Adressat und Empfänger sind hoch.

Facebook dagegen bietet zwei große Vorteile:
a) die schnelle Information über Themen und Ereignisse der Stadt und
b) eine direkte Kommunikation mit der Bevölkerung über die Themen.

Mit einer Informationspolitik über Facebook erreicht man die Menschen direkt und erschließt sich auch die Gruppen, welche die bisherigen Informationskanäle kaum oder gar nicht nutzten, sorgt für mehr Transparenz und eine höhere Identifikation mit seiner Stadt. Mit einem einfachen Klick auf den "gefällt mir" Button der Fanseite seiner Kommune bekommt der Nutzer alle Infos der Stadt direkt in seinen Facebookkanal und muss nicht regelmäßig auf die Homepage schauen. Außerdem zeigen die Statistiken von Facebook sehr präzise, wer welche Informationen gesehen hat. Eine Zeitung kann das nicht gewährleisten.

Ein wichtiger Faktor beim Facebookauftritt der Kommune ist der Facebook-Verantwortliche, der die Seite pflegt. Er muss neben dem Know-How vor allem mit dem Vertrauen der Verwaltungsspitze ausgestattet sein, da er nicht bei jedem Eintrag erst noch das Okay der Leitung einholen kann. Facebbok ist ein schnelles Medium, bei dem die Nutzer erwarten, dass man zeitnah reagiert. 

Facebook hat neben seine zahlreichen Vorteile aber auch Schwachstellen. Der Datenschutz ist die eine, die Gefahr von grundloser und böser Kritik im Netz die andere. Wenn man hierfür im Vorfeld klare Verhaltensregeln aufstellt, bekommt man aber auch das in den Griff.

Fazit: Wer mit Facebook in den Dialog mit der Bevölkerung tritt, bekommt ein ungefiltertes Feedback über geplante Maßnahmen und Themen. Wichtig ist, dass man sich im Vorfeld im Klaren ist, für was man Facebook nutzen möchte und eine klare Kommunikationsstrategie festlegt.

Sie möchten mit Ihrer Kommune in Facebook aktiv werden? Kein Problem. Kontaktieren Sie uns einfach.